Schluss mit der Eifersucht

Dies sind Beiträge unserer User. Möchtest Du auch Beiträge verfassen, so melde Dich bitte hier an.
Beitrag des Users XxXtremer

Wer extrem eifersüchtig ist, belastet damit nicht selten seine Beziehung. Glücklicherweise kann man etwas dagegen tun. Hier kommen die besten Tipps gegen nagende Eifersucht.

Eifersucht kennt wohl jeder, der schon einmal richtig geliebt hat. Nur wenige Menschen sind wirklich frei davon. Der Berliner Psychotherapeut Wolfgang Krüger, Autor der Buches “Aus Eifersucht kann Liebe werden”, geht davon aus, dass die Mehrheit der Deutschen schon einmal von starken Eifersuchtsgefühlen geplagt wurde.

Mit unschönen Folgen: Die Angst, der geliebte Mensch könnte sich jemand anderem zuwenden, verleitet nicht selten zu beziehungsgefährdendem Verhalten.

An gemäßigter Eifersucht ist nichts schlechtes. Sie ist ein wichtiges Alarmsignal, das uns anzeigt: “Vorsicht, hier könnte etwas nicht stimmen.” Leider funktioniert dieser Alarm nicht immer einwandfrei.

Bei einigen Menschen ist die Eifersucht stark überzogen; sie zweifeln grundsätzlich an der Liebe des anderen, ohne dass dieser sich etwas zu Schulden hat kommen lassen.

Die Gründe hierfür können vielfältig sein: mangelndes Selbstbewusstsein, schlechte Erfahrungen, Probleme und Ängste, die auf den anderen projiziert werden – das alles kann in die Eifersucht treiben.

Starke Eifersucht belastet eine Beziehung schwer: Wer schon unruhig wird, wenn der eigene Mann sich mit anderen Frauen unterhält, obwohl noch nie etwas vorgefallen ist, muss damit rechnen, den Partner über kurz oder lang in die Flucht zu schlagen.

Zum Glück lässt sich an der Eifersucht arbeiten. “Am wichtigsten ist es, das Band der Nähe in der Beziehung immer wieder neu zu knüpfen”, sagt Therapeut Krüger.”

Der beste Schutz vor Eifersucht ist außerdem, den Partner immer wieder zu überraschen und so die Beziehung lebendig zu halten.” Was Sie noch tun können? Hier die Tipps des Experten:

“Eifersucht ist immer ein Zeichen von Selbstzweifel. Deshalb ist es wichtig zu wissen: Warum bin ich liebenswert! Wenn man das nicht weiß: den Partner oder die Freundinnen fragen …”

Man muss so unabhängig vom Partner werden, dass man sich sogar freut, wenn dieser einmal zu spät kommt. Also Freundschaften beginnen und eigene Interessen pflegen.”

“Damit man selbstbewusst sein kann, muss man auch seine Lebensprojekte beherzt angehen. Also sich für Prüfungen anmelden, den Führerschein machen, endlich aufräumen und abnehmen. Damit hat man eine gute Grundlage für die eigene Selbstachtung.”

“Man muss wissen, welche Enttäuschungen gab es in der Kindheit. Sonst übertrage ich Erfahrungen, wie zum Beispiel massive Unzuverlässigkeit des Vaters, auf die Partnerschaft.”

“Man muss lernen, den Partner durch Lob, schöne Erlebnisse, Gespräche und Erotik an sich zu binden. Dann hat man keine Angst mehr, dass der Partner wegläuft und sich für eine andere entscheidet.”

Bleiben Sie nicht passiv und leiden Sie nicht still vor sich hin. Man muss reagieren, wenn der Partner fremdflirtet und man spürt, dass die Beziehung gefährdet ist. Sprechen Sie ihn offen an.”

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Lesezeichen: Permalink. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.