Haarkreide

Dies sind Beiträge unserer User. Möchtest Du auch Beiträge verfassen, so melde Dich bitte hier an.
Beitrag des Users prana

Kreide einmal anders. Weckt Schulerinnerung bei Ihnen? Nicht bei uns, denn wir verwenden Haarkreide für unser Haar. Und es ist der Hit diesen Sommers. Mit bunten Farben, lustige oder zart Ergebnisse erzielen. Der Fantasie freien lauf lassen. Haarkreide ist blitzschnell im Haar und ebenso blitzschnell wieder ausgewaschen.

Und Haarkreide funktioniert auch bestens bei dunklem Haar. Knallige Farben erzielen bei schwarzem oder braunem Haar ebenso fantastische Ergebnisse.

ür Alle die sich neu erfinden / entdecken wollen, ist Haarkreide genau die perfekte Lösung. Bring Farbe in dein Leben und lasse deine Haare strahlen. Sei auf der nächsten Party der Blickfang.

Was ist Haarkreide?

Haarkreide oder auch Hair Chalk ist eine farbige Kreide das Du einfach auf Deine Haare aufträgst. Für ein intensiveres Farbergebnis feuchte Deine Haare vorab an.

Du benötigst für eine Farbveränderung nur die Haarkreide in deiner gewünschten Farbe, ein Handtuch oder Umhang zum Schutz deiner Kleidung, evtl. Einweghandschuhe für Deine Hände und Haarspray oder Glätteisen zum Fixieren der Farbe!

Farbwechsel gefällig?

Die Haarkreide lässt sich rückstandslos entfernen. Einfach die Haare 1 bis 2 Mal gründlich mit Shampoo waschen und schon kannst Du neue Farbakzente setzen.

Einfache Handhabung, schnell auswaschbar, Farben kombinierbar, Deine Haare bleiben gesund und intakt. Worauf wartest Du noch?

Haarkreide: Alternative zum Färben?

Heute Rot, morgen Bau und übermorgen wieder blond? Mit Haarkreide gar kein Problem. Wir haben den neuen Trend genauer unter die Lupe genommen und wissen, ob Haarkreide eine tolle Alternative zum Haarefärben ist.

Wer sich die Haare färbt, der muss nicht nur die neue Haarfarbe für eine lange Zeit tragen, sondern schädigt damit auch auf Dauer die Haarstruktur. Trockenes Haar, Spliss und sogar Haarausfall können die Folgen sein. Doch trotz allem wollen viele Menschen nicht auf eine regelmäßige Typveränderung verzichten. Mit Haarkreide kann man es jetzt ohne Probleme den Promis nachmachen und jeden Tag in einer anderen Haarfarbe erstrahlen.

Die Anwendung von Haarkreide

Einfach die Haare leicht befeuchten und hinterher mit der gewünschten Farbe von oben nach unten bemalen. Hierbei sollte man nur beachten, dass man sowohl Handschuhe trägt, als auch seine Kleidung mit einem Handtuch schützt, da es sonst zu ungewollten Verfärbungen kommen kann.

Hinterher am besten die Haare lufttrocknen lassen, da durch den Föhn ein Teil der Haarkreide wieder aus dem Haar gepustet werden kann.

Zum Schluss noch mit Haarspray versiegeln oder die gefärbten Haare mit dem Glätteisen behandeln. Fertig ist der neue Look. Und das Beste: Auch bei dunklen Haaren funktioniert die Haarkreide. Für mehr Farbeffekte bietet es sich hier an, vor der eigentlichen Haarfarbe eine weiße Kreide auf das Haar aufzutragen.

Wer genug von dem neuen Look hat, der muss sich einfach nur die Haare waschen. Denn bereits nach einer Haarwäsche wird die Haarkreide durch das Shampoo wieder aus dem Haar entfernt.

Auch bei bereits blondierten Haaren kann die Haarkreide problemlos angewendet werden, jedoch muss hier beachtet werden, dass es meist mehr als eine Haarwäsche braucht, bis die Haarkreide wieder komplett aus dem Haar verschwunden ist.

Vor- und Nachteile der Haarkreide

Das Beste an der Haarkreide: Im Gegensatz zu richtigen Haarfarben ist sie völlig unschädlich für das Haar. Jedoch ist es ratsam, nach dem Herauswaschen der Haarkreide eine Haarkur zu machen, da die Haare sonst etwas trocken sein können.

Damit ist Haarkreide die richtige Wahl für alle, die gerne regelmäßig neue Looks ausprobieren wollen oder einfach mal eine neue Haarfarbe testen wollen. Wer jedoch dauerhaft eine neue Haarfarbe wünscht, der wird mit Haarkreide nicht glücklich werden, da er nach jeder Haarwäsche sich die Zeit für ein erneutes Anmalen der Haare nehmen müsste.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Lesezeichen: Permalink. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.